#040 Das Elend mit der Priorisierung Teil I und die 8 größten Fehler die Du machen kannst

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Captivate zu laden.

Inhalt laden

Sind wir mal ehrlich: kaum ein Thema ist so ein Dauerbrenner wie das Elend mit der Priorisierung. Nichts geht uns mehr auf die Nerven. Fällt uns irgendwie schwer…

Dabei brauchen wir gerade in unserem beruflichen Alltag Nichts mehr!

Bereits in meinen Workshops und Seminaren zu Beginn meiner Karriere habe ich immer wieder festgestellt, wie groß die Not bei meinen Teilnehmern gewesen ist, wenn es darum ging, besser oder überhaupt Prioritäten zu setzen.

Daran hat sich bis heute nichts verändert.

Ganz im Gegenteil: dieses Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Doch gefühlt ist es für fast alle von uns ein schweres Thema, weil man nie weiß:

Was ist denn jetzt eigentlich Pro 1, 2 oder 3?

Denn gefühlt ist alles wichtig und nichts kann man weglassen…

Fakt ist: Wir brauchen Prioritäten, beruflich wie privat:

Vor allen Dingen, um uns ein Mehr in Orientierung zu geben, uns zu fokussieren. Denn wenn wir in der Lage sind, Prioritäten zu setzen – auch richtig zu setzen – geben uns diese mehr Ordnung und Struktur im Kopf, um unser Pensum, unsere Ziele, fokussierter und schneller zu erreichen. Dann wissen wir, wo es langgeht. Dann können wir handeln.

Nicht zuletzt definieren richtig und klar gesetzte Prioritäten unseren eigenen Erfolg. Dadurch haben wir das Gefühl, erfolgreicher zu sein, weil wir Dinge geschafft haben, weil wir Dinge abarbeiten.

Und vor allen Dingen behalten wir das große Ganze, die Ziele besser im Kopf. Und das bewirkt gerade bei Führungskräften, die regelmäßig Prioritäten setzen, dass sie viel, viel weniger unter Stress leiden als andere.

Gerade als Führungskraft sind wir mit gut gesetzten Prioritäten in der Lage, bessere und klare Entscheidungen zu treffen. Prioritäten setzen heißt klipp und klar selbstbestimmter handeln und dass ihr eher agiert als reagiert.

Denn immer dann, wenn ihr agieren könnt, habt ihr die Dinge selber in der Hand.

Reagieren ist häufig nur eine Form des blinden Aktionismus, der dazu beiträgt, dass wir uns verzetteln.

Welche Gründe es hat, dass wir trotz all dieser Vorteile keine Prios festlegen, die 8 größten Fehler, die wir beim Setzen unserer Prioritäten machen können und welchen falschen Glaubenssatz gerade Führungskräfte oft haben, der echt Bullshit ist, das hörst Du hier im Podcast.

Hör einfach rein!

Wenn ihr vorab Unterstützung benötigt, lasst es mich gerne wissen.

Schreib mir eine Mail an hello@verena-kiy.de.

Mehr Informationen zu mir findest du auf allen bekannten Kanälen:

Webseite: https://verena-kiy.de

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/verena-kiy-speaking-consulting-9480b715a

Xing: https://www.xing.com/profile/Verena_Kiy/cv

Abonniere, Teile und like meinen Podcast damit auch andere Leader/innen wie du davon profitieren können. Bis bald!

Scroll to Top